Video News: Das einstige Nischenprodukt ist heute ein Muss

Therme Wien U1-Verlängerung

The Skills Group – Imagefilm

Houskapreis 2015

PRVA

 

Videos im Internet erleben einen gewaltigen Boom: Das Angebot reicht von privaten Handyvideos bis zu professionellen Wirtschaftsnachrichten – und täglich werden tausende neue Videos ins Netz gestellt.

Die Mehrheit der Internet-User sieht sich regelmäßig Online-Videos an. Das verändert die Medienkonsumgewohnheiten der Bevölkerung und damit die Kommunikation von Unternehmen und Institutionen: Wer heute im Internet wahrgenommen werden will, muss seine Informationen auch mit bewegten Bildern aufbereiten. 

Die Printmedien reagieren auf diese Entwicklung mit Video-Angeboten auf ihren Websites. Will man hier dabei sein, produziert man zu jeder wichtigen Pressemitteilung am besten auch eine Video-Aussendung.

Wir bieten unseren Auftraggebern dafür das Leistungspaket "Skills Video News". Dabei werden aus Textinformationen Video-News entwickelt und produziert, die Online-Medien und Fernsehstationen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Es gibt mittlerweile auch in Österreich dutzende kleine Fernsehsender, von denen die meisten ständig auf der Suche nach kostenlosem Videomaterial in sendefähiger Qualität sind. Wer diesen Bedarf erfüllt, schafft nicht nur ein positives Verhältnis zu dieser dynamisch wachsenden Medienlandschaft, sondern erreicht auch ein mit solchen Botschaften noch nicht übersättigtes Publikum.

Unsere Kundenvideos

Zu einem veritablen Internet-Hit hat sich der Spot „Thermengäste sorgen für Unterhaltung in Wiener U-Bahn“ gemausert: Das von Skills – zusätzlich zur klassischen Medienarbeit – konzipierte Online-Video verbuchte bereits binnen der ersten zwei Wochen mehr als 250.000 Seher/innen und fand auch seinen Niederschlag in zahlreichen Print-Berichten. 

Der Clip war Teil eines umfangreichen Kommunikationsprojekts für die Therme Wien im Zuge der Verlängerung der U-Bahn-Linie U1. Die neue U1-Endstation in Oberlaa ermöglicht es Gästen, in nur 15 Minuten von der City direkt zur Therme zu gelangen. Ein derart kurzer Weg, dass sich das Umziehen kaum noch lohnt. Also machten sich die Protagonisten des Videos gleich in Badekleidung und mit Schwimmtieren auf den Weg. Ob die Wiener/innen sich diese Art der Zeitersparnis zu Eigen machen? Für Aufmerksamkeit und Heiterkeit sorgte die Aktion auf jeden Fall …

Braucht eine PR-Agentur ein Image-Video? Eine Gretchenfrage und ihre filmreife Antwort.

Videos sind als Kommunikationskanal nicht mehr wegzudenken und werden von den Userinnen und Usern begeistert angenommen. Nicht zuletzt, weil Videos Emotionen weitaus besser vermitteln als statische Text-Bild-Beiträge.

The Skills Group setzt für ihre Kundinnen und Kunden schon seit vielen Jahren erfolgreich auf Videos in allen Bereichen – ob Unternehmensfilm, anlassbezogene Online-Videos, Dokumentationen von Pressekonferenzen, Jubiläumsfilme etc. Wir konzipieren nicht nur professionelle Filme für unsere Kunden, sondern experimentieren auch immer wieder selbst mit Clips – zuletzt mit dem Skills-Video-Blog zu PR-Fragen. Das jüngste Eigenprojekt für Skills widmet sich brennenden Fragen: Braucht eine PR-Agentur ein Image-Video? Wie soll es inszeniert sein? Was muss unbedingt und was darf keinesfalls vorkommen? Wie kann eine Agentur ihre Kompetenzen darin überzeugend darstellen?

Mit viel Humor im Gepäck begaben sich die Geschäftsführer von Skills – Jürgen H. Gangoly, Stefan A. Sengl und Jörg Wollmann – auf die Suche nach Antworten. Und ins Studio. Augenzwinkernde Diskussionen und ihr filmreifes Ergebnis finden Sie hier. Viel Vergnügen!

Österreichs größter privater Forschungspreis vergeben: Universität Innsbruck gewinnt Houskapreis

Das Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik der Universität Innsbruck, konkret das Team von Univ.-Prof. Mag. Dr. Armin Hansel, wurde für das Projekt "PTR-TOF Spurengasanalytik" mit Österreichs größtem privaten Forschungspreis ausgezeichnet. Die Universität Innsbruck hat sich gegen zahlreiche Einreichungen durchgesetzt  und wurde gestern Abend im Rahmen einer feierlichen Gala mit einem Preisgeld von 120.000 Euro zum Sieger ernannt. Den zweiten Platz belegte die Technische Universität Wien, gefolgt von der Johannes Kepler Universität Linz. Der renommierte Houskapreis wird seit 2005 von der B&C Privatstiftung vergeben. Insgesamt wurden etwa 2,2 Millionen Euro in den vergangenen acht Jahren für wirtschaftsnahe Forschung ausgeschüttet.

Gäste aus Wirtschaft, Medien und Wissenschaft haben sich in Wien zur 18. PR-Gala des Public Relations Verbands Austria (PRVA) eingefunden, auf der PR-Staatspreisträger und der Kommunikator des Jahres 2013 gekürt wurden. Als Sieger aus 69 Einreichungen ging das Projekt "Journalismus & Demokratie" von der Agentur The Skills Group in Kooperation mit dem Österreichischen Bundespressedienst sowie dem Presseclub Concordia hervor. Als Kommunikatorin des Jahres wurde Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, ausgezeichnet.